Die Mitglieder des Moot-Teams der UdS für den Willem C. Vis Moot 2020/2021


Bianca Böhme

Bianca hat in Chile von 2011-2017 Rechtswissenschaften studiert. Anschließend hat sie einen Master im internationalen Wirtschaftsrecht an der Universität Heidelberg und der Universidad de Chile absolviert. Derzeit ist sie Studentin des LL.M. im Europäischen und International Recht am Europa-Institut. Ihre Schwerpunkte liegen dort im Bereich des internationalen Handelsrechts, des internationalen Investitionsschutzrechts und der internationalen Streitbeilegung. Darüber hinaus ist Bianca am Lehrstuhl von Prof. Dr. Bungenberg an der Universität des Saarlandes als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. In ihrer Freizeit spielt sie gerne Gesellschaftsspiele mit Freunden, malt, hört Podcasts und liest Bücher.

Elinam De Souza

Elinam hat einen Bachelor of Laws in Accra, Ghana absolviert und ist derzeit Studentin des LL.M. im Europäischen und Internationalen Recht am Europa-Institut. Dort liegen ihre Spezialisierungen im Bereich des Internationalen Handelsrechts und Investitionsschutzrecht sowie im Wirtschaftsrecht. Elinam hat an der jährlichen EuroSim-Debatte der Universität von Antwerpen und an einem Moot-Programm im internationalen Strafrecht an der Universität Leiden teilgenommen. In ihrer Freizeit tanzt, singt, schreibt und verbringt Elinam gerne Zeit mit Freunden.

Mazin Ezzeldin

Mazin schloss 2019 sein vierjähriges Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Kairo ab. Im Zuge dessen konnte er erste Erfahrungen beim 12. Frankfurter Investment Arbitration Moot sammeln, bei welchem er die Universität Kairo repräsentierte. Mazin ist Stipendiat der nationalen Al Alfi-Stiftung, die Studierende bei ihrem weiterführenden Studium im Ausland unterstützt. Mazin entschied sich für Deutschland und absolviert aktuell das Masterprogramm im Europäischen und Internationalen Recht des Europa-Instituts. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich des internationalen Handelsrechts, internationalen Investitionsschutzrechts und der internationalen Streitbeilegung. Daher freut er sich sehr darauf die Universität des Saarlandes im kommenden Vis Moot zu vertreten und weitere Erfahrung auf diesem Gebiet zu sammeln. In seiner Freizeit hört Mazin gerne Musik, tanzt und spielt Tischtennis.

Derya Nur Kayacan

Derya Nur Kayacan schloss 2012 ihr Studium an der juristischen Fakultät der Universität Bilkent ab und kam nach Deutschland, um ihre Studien im Hinblick auf eine akademische Karriere fortzusetzen. Sie erwarb ihren LLM-Abschluss am Europa-Institut der Universität des Saarlandes mit den Schwerpunkten Europäischer Menschenrechtsschutz und Außenhandel und Investitionen. Derzeit schließt sie ihre Doktorarbeit ab. Obwohl das Schreiben einer Dissertation nicht viel Freizeit zulässt, reist sie gerne und liebt das Bogenschießen.

Norah Kibaka-Vibila

Norah hat einen Bachelor Abschluss in Internationalen Beziehungen von der Uniwersytet Wroclawski, Polen. Derzeit ist sie Studentin des LL.M im Europäischen und Internationalen Recht am Europa-Institut. Ihre Schwerpunkte liegen im Europäischen und Internationalen Menschenrechtsschutz und der internationalen Streitbeilegung. In ihrer Freizeit liest sie gerne Bücher, strickt, singt, malt und treibt Sport.

Anna-Maria Klesen

Anna-Maria begann ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes im Wintersemester 2017/18. Neben dem Grundstudium arbeitete sie als studentische Hilfskraft am Amtsgericht Homburg. Im September beginnt sie mit der Vorbereitung für das erste Staatsexamen. Nach erfolgreichem Abschluss des Examens plant sie ein LLM-Studium an der Universität in Oslo mit dem Schwerpunkt in "International Public and Commercial Law". Anna-Maria ist zuversichtlich, dass die Teilnahme am Moot eine unvergessliche Erfahrung wird, die ihre englischen Sprachkenntnisse und ihr Wissen im Bereich des UN-Kaufrechts erweitert. Sie freut sich darauf, neue internationale Kontakte zu knüpfen und die Universität im Vis Moot 2020-2021 zu vertreten. In ihrer Freizeit musiziert Anna-Maria, macht Sport und betätigt sich künstlerisch.

Max Köhl

Max studiert seit dem Wintersemester 2017/18 im Doppelstudium deutsches und französisches Recht an der Universität des Saarlandes. Das Studium des französischen Recht hat er im Sommersemester 2020 mit einem Bachelorabschluss (Licence de Droit) der Universite de Lorraine abgeschlossen. Der Schwerpunkt im dritten Jahr lag dabei auf dem Privatrecht und insbesondere dem Handels- und Gesellschaftsrecht. Im deutschen Recht wird Max im nächsten Semester mit seiner Examensvorbereitung beginnen. Er ist zurzeit als studentische Hilfskraft am Centre Juridique Franco-Allemand tätig. Von der Teilnahme am Moot erhofft sich Max das theoretische Wissen auf dem Gebiet des UN-Kaufrechts auch praktisch anwenden und viele interessante Kontakte knüpfen zu können. In seiner Freizeit spielt er gerne Fußball und trifft sich mit Freunden.


Betreuung des Teams

Die Team-Betreuung für den 28. Vis Moot erfolgt durch Univ.-Prof. em. Dr. Dr. h.c. Helmut Rüßmann. Als Coaches des Teams 2020/2021 stehen vor Ort Pieter Van Vaerenbergh sowie aus der Ferne Dr. Ben Köhler, Anna Marie Faymonville und Eva Wingler zur Verfügung.

Zeitplan

Freitag, 09.10.2020
Veröffentlichung der Problemstellung des 28. Willem C. Vis Moot durch die Veranstalter ("The Problem")
Freitag, 11.12.2020
Abgabe des Klägermemorandums
Freitag, 29.01.2021
Abgabe des Beklagtenmemorandums
Samstag, 27.03.2021 bis Donnerstag, 01.04.2021
M√ľndliche Verhandlungen (coronabedingt leider nur virtuell und nicht) in Wien

Weitere Informationen und ehemalige Mitglieder finden Sie hier.


Informationen

Professor emeritus
Dr. Dr. h.c. mult. Helmut Rüßmann
Richter am Saarländischen Oberlandesgericht a.D.
Honorarprofessor der Eötvös Loránd Universität, Budapest

Kontakt
Campus C3.1
Raum E 0.10
D-66123 Saarbrücken

Telefon: +49(0)681-302 4404
Fax: +49(0)681-302 4012
E-Mail: helmut.ruessmann@uni-saarland.de
Uds-Webseite

Postanschrift

Universität des Saarlandes
Postfach 15 11 50
66041 Saarbrücken